Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Longieren
Longieren ist eine in Deutschland noch recht unbekannte Beschäftigungsmöglichkeit zum Aufbau der Bindung der geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes.

 

Longieren ist artgerecht, denn es kommt den natürlichen Bedürfnissen des Hundes entgegen und die rassebedingten Vorlieben wie hüten, revieren, laufen und jagen können kontrolliert ausgelebt werden.
Beim Longieren mit dem Hund wird in erster Linie die Bindung des Hundes zu seinem Besitzer gefestigt.
Bei regelmäßigem Training führt das Longieren zu mehr Ausgeglichenheit und Konzentration des Hundes.
Der Hund kann seine Kondition steigern und gleichzeitig Stress abbauen. Longieren lastet Hunde aber nicht nur körperlich, sondern auch geistig aus.
Longieren ist zielorientiert. Es hilft den Hund im Alltag besser führen zu lernen. In den Bereichen der Ausbildung wie Agility, Obedience, Dog Dancing oder auch beim Dummy Training ist Longieren hilfreich, weil der Hund mehr lernt auf die Körpersprache seines Führers zu achten.
Sogar für Menschen mit Einschränkungen (Rollstuhl) ist das Hunde longieren hervorragend geeignet. Hunde die durch den Leinenzwang/Leinenpflicht ein trübes Leben führen, werden dadurch geistig und körperlich ausgelastet.



 

 

 

 


IMG 5932 1

nach oben


IMG 6030 1